Kurzfilme

Auch der Offene Kanal hatte sowas wie ein Programmschema und wenn eine Sendung zum Beispiel um 19:12 endete, wurde für mindestens acht Minuten eine Texttafel oder ein Aquarium eingeblendet. Mit Kurzfilmen oder kleinen „Werbespots“ haben wir dafür gesorgt, dass die Sendung möglichst pünktlich enden. Teilweise unterbrachen diese Werbespots den Hauptfilm an spannenden Stellen.

Der Feind in meinem Bett (1993)

Ein Mann kommt nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause. Er möchte nur noch schlafen, doch, was ist das? Dort liegt ein fies lachender Feind!

Is‘ relativ teuer, Man! (1994)

is-relativ-teuer

Eine Zeit lang war eine Milka-Werbung Kult, in der ein alter Mann zur Schokolade den Satz brachte: „Ist cool, Man!“. Passend dazu wurde der Werbespot parodiert und die neue Molka Fresh ist nicht nur cool, sondern eben „relativ teuer“.

Gesendet am: 23.10.1995 Offener Kanal Hamburg
Format: PAL SVHS

Die Rache der Golfschläger (1994)

rache-golfschlaeger

1994 wurde der kurze Clip ganz schnell heruntergedreht. Für die Veröffentlichung habe ich ihn etwas aufgepeppt, beispielsweise durch den Titelschriftzug gegen Ende des Clips, aber auch durch Töne, die aus dem Freesound Project stammen (im Einzelnen: „Women Scream AAA“ und „Evil Witch“ von thanvannispen; „Cymbal Lo04“ von Schluppipuppie).

Schlechte Zeiten (1995)

Im deutschen Fernsehen läuft „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Aber wen interessieren schon die guten Zeiten? Schlechte Zeiten, die Pinguin-TV-Endlosserie mit nur einer Folge, zeigt die Nöte eines Restaurant-Besitzers.
In der dreizehnten Folge gibt es Ärger mit einem Gast, der nichts bestellen will. Gut, ein Restaurant auf dem Dachboden ist etwas ungewöhnlich, aber was soll’s?

Schlechte Zeiten ist der einzige unserer Filme, zu dem wir auch die Musik gemacht haben. Im Intro ist ein Yamaha CX5M MSX-Computer mit Keyboard zu hören.

Der Witz (1996)

Als Strassenfeger hat man nicht viel zu lachen. Fiese Passanten, die einfach ihren Müll auf die Strasse werfen, machen ihnen das Leben schwer. Doch oh, da kommt ein Postbote mit einer überaus witzigen Botschaft.

Gesendet am: 19.3.1998 um 21:30 Offener Kanal Hamburg
Format: PAL SVHS

Der Überfall (1996)

der-ueberfall

Wie schön könnte unsere Gesellschaft sein, wären alle höflich zueinander! In Der Überfall wird die Höflichkeit auf die Spitze getrieben, denn ein Räuber mit Pistole raubt sein Opfer höflich, aber bestimmt aus. Das Opfer ist ebenso freundlich und so kommen Täter und Opfer prima zurecht, selbst, als der Täter das Opfer noch erschiessen will. Gedreht am selben Tag wie „Der Witz“.

The Telephone Call (1997)

telephone-call-1

Parodie auf das Musikvideo „Telephone Call“ von Kraftwerk. Das Video spart sowohl an Gesichtsmimik als auch an Farbe. Die Parodie übernimmt im wesentlichen Optik und emotionslose Mimik des Originals, zieht es aber durch einen mörderischen Telefonhörer und einen redseligen Hasen durch den Kakao. Im Video wird optische Rückkopplung für einige Effekte benutzt.

telephone-call-2

Sehtest (2005)

sehtest

In diesem Kurzfilm stellt ein Pinguin einen Sehtest vor, den jeder Zuschauer garantiert nicht bestehen wird. Dieser Kurzfilm ist zusammen mit Kommissar Schröder entstanden und nutzt einen Greenscreen. Tatsächlich wurde das Video mehrmals gedreht, die letzte Version ersetzte die Texttafel durch einen animierten Satz in japanischer Sprache.