Schlagwort-Archive: Hamburg

Offener Kanal Hamburg

Lange vor YouTube waren die Offenen Kanäle die Plattform, um sich öffentlich auszutoben. Jeder durfte im Offenen Kanal senden und so war der OK eine bunte Spielwiese für die verschiedensten Sendungen: Stadtteilmagazine, Sendungen von und über Minderheiten, Comedy und sogar selbstgemachte Spielfilme. Der OK Hamburg stellte Kameras (schwere SVHS-Schulterkameras), Schnitträume und ein Studio zur Verfügung. Für die Schnitträume gab es natürlich Wartelisten und wenn ich mit Freunden einen Termin ergatterte, saßen wir vor drei SVHS-Rekordern, einem Effektgerät, einem Titelgenerator und dem Mischpult. Damals war der Videoschnitt am Computer ein Traum!

Offener Kanal Titlecard

Der Offene Kanal Hamburg brachte eigene kleine Berühmtheiten hervor, doch 2003 trat unter dem CDU-geführtem Senat ein neues Landesmediengesetz in Kraft und der Offene Kanal wurde durch den Bürger- und Ausbildungskanal Tide ersetzt. Hatte vorher jeder Bürger ein Recht auf selbstverantwortliche Ausstrahlung (sofern die Sendung nicht gegen geltendes Recht verstieß), gibt es bei Tide dieses Recht nicht unbedingt.

Offener Kanal Hamburg weiterlesen